Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
TSV Vaterstetten e.V. - Leichtathletik
Leichtathletik für Wettkämpfer, Leistungssportler und Freitzeitathleten

Tolle Erfolge und beachtliche Quereinsteiger

TSV-Athleten dreimal auf dem zweiten Platz

25.05.2015 | von Christian Töpfer


Von den Oberbayerischen Meisterschaften im Blockwettkampf der U16 in Gilching kamen die Leichtathleten des TSV Vaterstetten mit zum Teil großen Erfolgen zurück. Bemerkenswert, dass auch Quereinsteiger in die Leichtathletik auf sich aufmerksam machen konnten.

Auf den zweiten Platz mit 2.412 Punkten schaffte es Lea Hölschermann im Blockwettkampf Wurf der U16/W15. Dabei konnte sie über 100 Meter mit 13,31 Sek. eine persönliche Bestzeit aufstellen. Auch die Zeit über 80-Meter-Hürden war mit 12,33 Sek. bemerkenswert, aber als Bestleistung nicht tauglich, weil war der Rückenwind zu stark blies.

In einem großen und stark besetzten Teilnehmerfeld schaffte es Stefanie Schmidt im Blockwettkampf Sprint/Sprung der U16/W15 mit 2.393 Punkten auf den sechsten Platz. Besonders erwähnenswert waren Steffis Leistungen über 80 Meter Hürden (13,05 Sek.) und im Speerwurf (25,23 m).

Weitere Mädels vom TSV am Start: Stefanie Jacob im Blockwettkampf Wurf der U16/W14 (Platz 4 mit 2.046 Punkten) und Katharina Berg im Blockwettkampf Sprint/Sprung der U16/W14 (Platz 15 mit 1.924 Punkten).

Als Quereinsteiger in die Leichtathletik stürmte Niklas Pfahl mit tollen Leistungen im Blockwettkampf Sprint/Sprung der U16/M15 auf den zweiten Platz. Er kam auf insgesamt 2.580 Punkten und wusste vor allem über 100 Meter, über 80 Meter Hürden und im Weitsprung zu gefallen. Und dass, obwohl er erst seit ca. zehn Monaten in der TSV-Leichtathletik dabei ist.

Michael Lantelme erkämpfte sich mit einer guten Zeit über 2.000 Meter von 7:33,80 Min. den vierten Platz im Blockwettkampf Lauf der U16/M15 bei insgesamt 2.168 Punkten. Ursprünglich wollte er, da er ebenfalls als Quereinsteiger erst sechs Monate intensives Training hinter sich hat, lediglich in vier Disziplinen antreten, da er den Hürdensprint noch nicht beherrscht. Er überquerte dennoch alle Hürden ohne Sturz.

Michael Schmidt lief die 2.000 Meter ebenfalls unter acht Minuten (7:53,02 Min.) und belegte mit 1.869 Punkten im Blockwettkampf Lauf der U16/M14 den neunten Platz. Vier Punkte weniger erzielte Max Kesting, der somit auf Platz 10 landete.

Im Blockwettkampf Wurf der U16/M15 kam Raphael Vogt mit 2.326 Punkten auf den fünften Rang.

Neben Hölschermann und Pfahl konnte auch die Vaterstettener Burschenmannschaft der U16 mit Pfahl, Vogt, D. Schmidt, Lantelme und M. Schmidt einen Vizetitel bei der Oberbayerischen Meisterschaft erringen. Sie kamen auf insgesamt 11.176 Punkten.

Die kompletten Ergebnisse gibt es hier.