Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
TSV Vaterstetten e.V. - Leichtathletik
Leichtathletik für Wettkämpfer, Leistungssportler und Freitzeitathleten

Erfolgreiches Wochenende für den TSV-Nachwuchs

U12 und U14 in Aschheim und Bad Aibling am Start

07.07.2015 | von Christian Töpfer


Von einem erfolgreichen Wochenende darf die Leichtathletikabteilung des TSV Vaterstetten sprechen. Die Kinder der Altersklassen U12 und U14 kehrten mit vielen vorderen Platzierungen von ihren Wettkämpfen zurück.

Zunächst fanden am Samstag, den 4.7.2015, die Kreismeisterschaften Südostoberbayern der Blockwettkämpfe der U14 in Aschheim statt. Neun junge Athleten des TSVV waren dabei. Besonders erfolgreich waren Marcel Eberhardt (Platz 2 im Block Sprint/Sprung der M13), Dominik Maier (Platz 3 im Block Wurf der M13), Carina Huber (Platz 3 im Block Sprint/Sprung der W13) und die Mannschaft der U14 mit Dominik Maier, Marcel Eberhardt, Philipp Haiber, Finn Arne Pelzer und Christoph Mecklinger (Platz 2).

Noch besser lief es am Sonntag in Bad Aibling, wo die Wendelsteinmeisterschaften der U12 auf dem Programm standen. In der "altersgerechten Leichtathletik" wurden diesmal die Diziplinen 50 m Hindernis, Hochsprung (Flop), Stabweitsprung und Schlag-/Heulerwurf von den Kindern verlangt.

Nachdem diese Disziplinen absolviert waren, lag der TSV-Nachwuchs deutlich auf dem ersten Platz. In der abschließenden Staffel über 6 x 50 Meter musste man nur noch halbwegs gut abschneiden, um den Gesamtsieg davonzutragen. Das wurde mit einem zweiten Platz locker geschafft. Somit konnte sich der TSV Vaterstetten gegen alle anderen vereine aus Kirchheim, Bad Aibling, Ascheim, Ebersberg, Anzing, Rosenheim, Poing und Bad Endorf durchsetzten und den 3. Schüler-Cup gewinnen.

Die Kids wurden auch noch einzeln gewertet in einem Vierkampf. Dabei konnten in der Alterklasse M11 Benedict Görl Platz 1 und Niklas Böhm Platz 3 belegen sowie Paula Wedlich in der W11 Platz 2.
 
Erfreuliches Fazit der Übungsleitern Rahel Vogt: Das Trainieren hat sich mal wieder gelohnt.

--> zu den kompletten Ergebnissen