Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
TSV Vaterstetten e.V. - Leichtathletik
Leichtathletik für Wettkämpfer, Leistungssportler und Freitzeitathleten

Vier Vereinsrekorde zum Auftakt

Gelungener Start ins neue Jahr

23.01.2016 | von Christian Töpfer


Thumb werner von linde halle von mike Krfäte messen in der Werner-von-Linde-Halle: Mit 16 Sportlern und Sportlerinnen war der TSV Vaterstetten bei den Munich Indoor 2016 vertreten. (Foto: Mike Krispin)

Neben etlichen Spitzenplätzen durften sich die Jugendlichen des TSV Vaterstetten beim Munich Indoor am 16. Januar auch über das „Knacken“ von vier Vereinsrekorden freuen.

Für den einzigen TSV-Sieg beim Sportfest in der Münchner Werner-von-Linde-Halle sorgte Carolin Götzer im Weitsprung der Jugend W13. Mit 4,92 m stellte sie dabei auch einen neuen Vereinsrekord auf. Über 60 Meter Hürden kam sie mit 10,42 Sek. auf den zweiten Platz – auch diese Leistung bedeutete einen neuen Vereinsrekord.

Bei den gleichaltrigen Jungen, also in der Altersklasse M13, gab es ebenfalls eine neue TSV-Bestleistung: Jonathan Heinz lief über 800 Meter 2:42,29 Min., was ihm Platz 6 einbrachte. Außerdem schaffte er im Weitsprung 3,97 m.

Der vierte Vereinsrekord an diesem Tag gelang Fabian Dotzler, der über 800 Meter in der Altersklasse M14 mit 2:25,03 Min. Dritter wurde. Im gleichen Rennen kam Finn Arne Pelzer mit 2:30,11 Min. auf Rang 8 – auch diese Zeit lag noch unter der alten Bestmarke. Pelzer lief zudem über 60 Meter 8,71 Sek. und sprang 4,05 m weit.

Für Friederike Hangen lief der erste Wettkampf in der neuen Altersklasse U20 ein wenig durchwachsen. Das Einstoßen mit der 4-Kilo-Kugel (1 kg schwerer als bisher) lief noch vielversprechend, aber im Wettkampf konnte sie ihre Technik nicht ganz umsetzen. So dauerte es bis in den vierten Durchgang, bis die 10 Meter zum ersten Mal geknackt wurden. Am Ende standen 10,17 m und der 5. Platz im Ergebnisprotokoll. Als zweite Disziplin absolvierte sie die 60 Meter und konnte mit 8,56 Sek. fast eine neue Bestleistung aufstellen.

Die Ergebnisse der weiteren Athleten, die vom TSV Vaterstetten am Start waren:
W15: Pauline Sandweg (11,81 Sek. über 60 Meter Hürden)
W14: Louise Bonn (8,88 Sek. über 60 Meter, 10,34 Sek. über 60 Meter Hürden und 4,24 Meter im Weitsprung)
W14: Carina Huber (Platz 5 mit 1,42 m im Hochsprung, dazu 8,47 Sek. über 60 Meter und Aufgabe über 60 Meter Hürden)
W14: Paula Opitz (9,05 Sek. über 60 Meter, 4,44 m im Weitsprung und 7,21 m im Kugelstoß)
W14: Svenja Sturma (Platz 2 mit 4,62 m im Weitsprung, Platz 5 mit 9,94 Sek. über 60 Meter Hürden und dazu 8,89 Sek. über 60 Meter)
W14: Antonia Wedlich (9,26 Sek. über 60 Meter, 3,75 m im Weitsprung und 6,47 m im Kugelstoß)
W14: Helene Wetzel (11,93 Sek. über 60 Meter Hürden und 1,32 m im Hochsprung)
M15: Lukas Ott (Platz 5 mit 1,52 m im Hochsprung , dazu 8,18 Sek. über 60 Meter)
M14: Marcel Eberhardt (jeweils Platz 5 mit 4,80 m im Weitsprung und 1,42 m im Hochsprung, dazu 8,67 Sek. über 60 Meter)
M14: Florian Roth (Platz 4 mit 1,52 m im Hochsprung, dazu 4,65 m im Weitsprung)
M14: Kilian Stapper (8,71 Sek. über 60 Meter)

--> zu den kompletten Ergebnissen
(mit Material von Mike Krispin)