Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
TSV Vaterstetten e.V. - Leichtathletik
Leichtathletik für Wettkämpfer, Leistungssportler und Freitzeitathleten

Auf Medaillenjagd an der Adria

Guido Müller startet bei der Hallen-EM der Senioren in Ancona

26.03.2016 | von Christian Töpfer


Thumb img 1043 Wettkämpfe und Sehenswürdigkeiten: In Ancona wird es auch Gelegenheiten geben, die italienische Stadt richtig kennenzulernen.

Vom 29. März bis zum 4. April findet die 11. Hallen-Europameisterschaft der Senioren statt. Nach 2009 ist das italienische Ancona erneut Austragungsort – und so wie damals wird Guido Müller auch diesmal am Start sein.

Thumb guido mueller 1 Guido Müler hofft bei der Senioren-Hallen-EM in Ancona auf einige Medaillen. Gerne auch auf goldene.

Ancona liegt an der adriatischen Küste und hat ca. 100.000 Einwohner. Von den mehr als 3.000 gemeldeten Teilnehmern der Veranstaltung sind 380 Deutsche, vom TSV Vaterstetten ist Guido Müller (Altersklasse M75) dabei.

Nach seinem guten Abschneiden bei den Deutschen Hallenmeisterschaften vor sechs Wochen in Erfurt (--> wir berichteten) kann Guido auch in Ancona wieder Goldmedaillen gewinnen. Dies trifft besonders über die 60 Meter zu, da seine in der Vergangenheit stärksten Rivalen, der deutsche Hermann Beckering und der Finne Aimo Mikkola, nicht für Ancona gemeldet haben. Nach Durchsicht der Meldungen über  200 Meter, 400 Meter und über die 60 Meter Hürden müsste Guido auch hier zu den Medaillengewinnern gehören.

Ancona ist für unseren Vereinsvertreter kein neues Terrain, denn er war bereits bei den Meisterschaften 2009 dabei und als Medaillengewinner erfolgreich. Er freut sich auf die Wettkämpfe in der großen und schönen Halle mit den sechs Rundbahnen. Neben den Wettkämpfen, bei denen außer bei den 60 Meter Hürden auch Vorläufe erforderlich sind, gibt es sicher mehrere Gelegenheiten, die schöne italienische Stadt beim zweiten Aufenthalt noch besser kennenzulernen.

Wir wünschen Guido Müller verletzungsfreie und erfolgreiche Wettkämpfe!