Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
TSV Vaterstetten e.V. - Leichtathletik
Leichtathletik für Wettkämpfer, Leistungssportler und Freitzeitathleten

TSV-Nachwuchs räumt ab

Erfolge bei der Kreismeisterschaft

29.06.2016 | von Christian Töpfer


Thumb gruppenfoto u16 2 Die U16-Leichtathleten vom TSVV (v.l.n.r.): Daniel Schmidt, Carolin Götzer, Michael Schmidt, Paula Opitz, Lisa Senger, Svenja Sturma, Helene Wetzel, Carina Huber, Finn Pelzer, Ella Kalkbrenner, Florian Roth, Marcel Eberhardt, Lukas Ott, Katharina Berg

Das Heimspiel im Sportzentrum Vaterstetten war ein organisatorischer und sportlicher Erfolg. Insgesamt durften der Nachwuchs des TSV Vaterstetten 19 Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen.

Thumb startvorbereitungen 2 Ansporn für die Jugendlichen: Das Sportzentrum in Vaterstetten bildete eine würdigen Rahmen für die Kreismeisterschaften der U16 und U14. (Foto: Christian Töpfer)

Es war ein ziemliches Pensum, dass der TSV Vaterstetten am Sonntag, den 26. Juni, im eigenen Sportzentrum zu bewältigen hatte. Nicht weniger als 230 Kinder und Jugendliche waren angereist, um bei den landesoffenen Meisterschaften des Leichtathletik-Kreises Oberbayern Südost die Besten zu ermitteln. Der Zeitplan musste auch deshalb unbedingt eingehalten werden, damit Sportler, Trainer, Eltern, Kampfrichter und Helfer rechtzeitig um 18 Uhr zu Hause sein und das Achtelfinalspiel der Deutschen Nationalmannschaft sehen konnten.

Und tatsächlich: Sieht man von einem kräftigen Regenguss ab, der am frühen Nachmittag die Veranstaltung störte und für ein paar Unterbrechungen sorgte, ging alles reibungslos und im zeitlichen Rahmen über die Bühne. Dennoch gab es etliche Teilnehmer, die sich möglichst schnell vom Sportplatz davonmachen wollten, um pünktlich vor dem TV-Gerät zu sitzen. Ihnen wurde vom Abteilungsvorstand Paul Sandweg die Möglichkeit gegeben, auf die Siegerehrung zu verzichten und ihre Urkunden und Medaillen quasi als Selbstbedienung mitzunehmen.

Aus Sicht des veranstaltenden TSV Vaterstetten war der Wettkampf nicht nur ein organisatorischer, sondern auch ein sportlicher Erfolg. Insgesamt durften die heimischen Athleten 19 Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen. In der Altersklasse U16, in der Einzeldisziplinen gewertet wurden, ging der Titel eines Kreismeisters achtmal an die TSV-Jungs und siebenmal an die TSV-Mädels. Dazu kamen die Siege in den beiden Staffelwettbewerben. In der Altersklasse U14, in der verschiedene Blockmehrkämpfe mit fünf Disziplinen angeboten wurden, standen zwei Sportlerinnen aus Vaterstetten ganz oben.

Erfolgreichste Athletin aus Sicht des TSV Vaterstetten war Svenja Sturma, die fünfmal gewinnen konnte und einmal auf Rang zwei landete. Einige der Athleten durften sich nicht nur über die Platzierungen auf dem Podest freuen, sondern auch über Qualifikationen für die Bayerische Meisterschaft,

Nicht nur die Erfolge im Mehrkampf zeigen, dass beim TSVV großen Wert auf eine breite leichtathletische Ausbildung gelegt wird. Die Siege der Vaterstettener Athleten in den Einzeldisziplinen verteilten sich nämlich auf sieben verschiedene Wettbewerbe (100 Meter, 800 Meter, 80 Meter Hürden, 300 Meter Hürden, Weitsprung, Hochsprung, Diskuswurf) – und diese Disziplinen erfordern bekanntermaßen ganz unterschiedliche Fähigkeiten.

--> zu den kompletten Ergebnissen
--> weitere Fotos
--> Bericht in der Ebersberger Zeitung