Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
TSV Vaterstetten e.V. - Leichtathletik
Leichtathletik für Wettkämpfer, Leistungssportler und Freitzeitathleten

Starken Eindruck gegen starke Konkurrenz hinterlassen

Der TSV Vaterstetten beim 32. Internationalen Ludwig-Jall-Sportfest in München

11.06.2017 |


Thumb ergebnistafel 300 m h rden Platz 1 und 2 für den TSV Vaterstetten: Die 300 Meter Hürden scheint dem TSV-Nachwuchs zu liegen. (Foto: Birgit Kassapidis)

Beim alljährlich stattfindenden renommierten Ludwig-Jall-Sportfest im Dantestadion in München, bei dem auch viele international startende Athleten am Start waren, stellte der Nachwuchs des TSV Vaterstetten erneut sein Können unter Beweis.

Thumb paula opitz siegerehrung 300 Meter Hürden sind eine schwierige Strecke: Paula Opitz freute sich über den 3. Platz. (Foto: Birgit Kassapidis)

Los ging es bei idealen äußeren Bedingungen mit den 100 Metern für Jakob Matauschek. Obwohl er noch in der Altersklasse U18 startberechtigt ist, wollte er sich in der höheren Altersklasse U20 testen. Die Konkurrenz war schier übermächtig und bei einem riesigen Starterfeld musste Jakob viel Geduld aufbringen, um seine Spannung für den neunten von zehn Vorläufen aufrecht zu erhalten. Im Sog der herausragenden Konkurrenz lief er erstmalig mit 11,94 Sekunden unter 12  Sekunden, was eine Steigerung seiner persönlichen Bestleistung um 0,2 Sekunden bedeutete. Dabei verpasste er nur um vier Hundertstelsekunden die B-Norm für die Bayerische Meisterschaft.

Über 200 Meter hatte sich Jakob mit 22 Konkurrenten auseinanderzusetzen. Auch hier verbesserte er sich gewaltig und sicherte sich den 17. Platz mit 24,25 Sekunden. Diesmal fehlten 0,25 Sekunden zur Qualifikation für die bayerische Meisterschaft.

Am späten Nachmittag wurden die jungen Damen über 300 Meter Hürden in der Altersklasse U16 an den Start gerufen. Svenja Sturma lief überragend bis zur letzten Hürde, dort stürzte sie leider unglücklich, verletzte sich aber zum Glück nicht ernsthaft. Die Zeiten der beiden Erstplatzierten, mit denen sie bis zur letzten Hürde gleichauf lag, lassen vermuten, dass ein Lauf ohne Sturz für Svenja die sichere A-Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft bedeutet hätte.

Paula Opitz konnte die 300 Meter Hürden in einer Zeit von 50,83 Sekunden bis ins Ziel meistern, was ihr den 3. Platz einbrachte. Damit verpasste sie nur ganz knapp die A-Norm für die Bayerische Meisterschaft.

Nach den Mädels waren die Jungs über 300 Meter Hürden an der Reihe. Fabian Dotzler und Finn Pelzer waren motiviert bis in die Haarspitzen. Daraus resultierte auch der Zieleinlauf als Erst- und Zweitplatzierter. Fabian Dotzler unterbot dabei mit einer hervorragenden Zeit von 43,11 Sekunden die Qualifikationsnorm für die Deutsche Jugendmeisterschaft im August in Bremen. Finn Pelzer verpasste mit einer Zeit von 43,63 Sekunden  diese Qualifikation nur knapp um 0,13 Sekunden, sicherte sich aber locker die A-Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft.

Somit lieferte die neu formierte „Langhürden-Gruppe“ des TSV Vaterstetten einen hervorragenden Eindruck ab und übertraf die in sie gesetzten Erwartungen bei weitem.
(Textbearbeitung: Christian Töpfer)
--> zu den kompletten Ergebnissen