Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
TSV Vaterstetten e.V. - Leichtathletik
Leichtathletik für Wettkämpfer, Leistungssportler und Freitzeitathleten

Medaillenregen durch kleines Team

Erfolge im Hochsprung und in den Wurfdisziplinen

17.06.2018 |


Thumb claudia rett kugelsto%c3%9f Der Augenblick, in dem die Kugel die Hand verlässt: Claudia Rett im Kugelstoß (Foto: Mike Krispin)

Mit einem kleinen Team war der TSV Vaterstetten in den letzten Wochen bei den Oberbayerischen Meisterschaften der Männer und Frauen bzw. der U20-Altersklasse vertreten. Große Erfolge gab es bei den beiden Veranstaltungen aber dennoch.

Thumb jakob hangen florian roth siegerehrung hochsprung u20 Hochsprung-Mekka Vaterstetten: Platz 1 und 2 für Florian Roth und Jakob Hangen bei der Oberbayerischen Meisterschaft der U20 (Foto: Mike Krispin)

Bei der Oberbayerischen Meisterschaft der Männer und Frauen im Dantestadion in München am 10. Juni ergriff Nadja Baumann die Gunst der Stunde. Mit dem bislang zweitbesten Stoß ihrer Karriere auf 10,66 m belegte sie im Kugelstoß unerwartet den 2. Platz. Ebenfalls zufrieden sein konnte sie mit der Leistung im Speerwurf. Auch wenn die 30-Meter-Marke knapp verfehlt wurde, bedeuteten 29,91 m den 11. Platz in einem großen Starterfeld.

Für die U20-Athletin Claudia Rett kam der Wettkampf gerade recht, um nochmal die Form zu testen. Mit 9,39 m konnte sie im Kugelstoß der Frauen den 5. Platz belegen. Die gleiche Platzierung errang sie im sehr gut besetzten Diskuswettbewerb, wo sie die 1 kg schwere Scheibe auf 29,39 m schleuderte.

Mitten im Abi-Stress meisterte Jakob Hangen im Hochsprung der Männer 1,84 m und sicherte mit Platz 3 den zweiten Podestplatz für den TSV V.

Außerdem war vom TSV Vaterstetten auch Pauline Sandweg bei den parallel durchgeführten Meisterschaften der U18 am Start. Sie konnte im Weitsprung an ihre Leistung zu Beginn der Saison anknüpfen und kam auf 4,11 m.

Eine Woche später, am 16. Juni, fand die Oberbayerische Meisterschaft der Jugend U20 und U16 in Freising statt. Mit guten Erinnerungen an das Stadion kehrte Claudia Rett in den Wurfring zurück. Wurde sie doch dort vor zwei Jahren Oberbayerische Meisterin in der Altersklasse U18. Und auch diesmal klappte es mit dem Titel. Als einzige Diskuswerferin übertraf sie die 30-Meter-Marke und sicherte sich mit 31,76 m den 1. Platz. Sehr knapp wurde es im Kugelstoß: 9,33 m bedeuteten am Ende die Bronzemedaille, weitengleich mit der Zweiten und nur einen Zentimeter hinter der Siegerin. Die dritte Medaille für sie gab es zum Abschluss im Speerwurf für 26,48 m.

Der Hochsprung der männlichen U20 wurde dagegen zur Vereinsmeisterschaft. Als die beiden Vaterstettener Florian Roth und Jakob Hangen in den Wettbewerb einstiegen, hatten alle anderen Konkurrenten bereits  die Segel gestrichen. Nach den bestandenen Abiturprüfungen konnte Jakob wieder an seine Leistungen von Saisonbeginn anknüpfen und stellte mit im dritten Versuch übersprungenen 1,90 m seine Saisonbestleistung ein. Dies bedeutete am Ende Rang zwei. Seine tolle Form der letzten Wochen bestätigte Florian, der sich nach dem Titel in der U18 nun auch den Titel in der U20, höhengleich mit Jakob, sicherte. Jedoch hatte er die 1,90 m im zweiten Versuch gemeistert, Jakob erst im dritten. An der neuen Bestleistungshöhe von 1,93 m scheiterte er diesmal aber noch.

Florian trat auch noch über 200 m an, wo er mit 24,16 s auf Rang 4 lief. Finn Pelzer durfte sich über einen zweiten Rang über 400 m freuen. Seine Zeit: 56,29 s.

(Textbearbeitung: Christian Töpfer)
--> zu den kompletten Ergebnissen von München und Freising