Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
TSV Vaterstetten e.V. - Leichtathletik
Leichtathletik für Wettkämpfer, Leistungssportler und Freitzeitathleten

Bauchspeck über dem Sixpack

Ehemaligen-Treffen der Leichtathleten vom TSV Vaterstetten

03.01.2019 | von Martin Fischer


Thumb treffen der ehemaligen gruppenfoto Gruppenfoto der ehemaligen TSVV-Leichtathleten. Die Namen der Personen sind am Textende zu finden. (Foto: Günter Paul)

Das Jahresende ist die Zeit der Rückblicke. Für viele frühere Leichtathleten vom TSV Vaterstetten war Ende Dezember eine besondere Rückschau angesagt: Bei einem großen Wiedersehen schwelgten die zahlreichen Aktiven von früher in Erinnerungen – und stellten einige Unterschiede zu damals fest.

Seit etwa 25 Jahren treffen sich einmal jährlich die Aktiven und Übungsleiter der Leichtathletikabteilung vom TSV Vaterstetten aus der Zeit von Ende der 80er- und Anfang der 90er-Jahre. Martin Fischer, aktuell Seniorensportler und Sportwart der Abteilung, hatte diese Treffen initiiert, die zuletzt im kleinen Rahmen mit 10 bis 15 Personen stattgefunden haben. Beim letzten Treffen reifte der Plan, sich diesmal in größerer Runde zu treffen.

Es gelang, etwa 40 Ehemalige (die zum Teil auch heute noch oder wieder aktiv sind) ausfindig zu machen und in die Landlust in Vaterstetten einzuladen – immerhin kamen rund 30 der informierten Personen. So ganz spurlos scheint die Zeit aber doch nicht an den Sportlern und Sportlerinnen von damals vorbeigegangen zu sein – versteckt doch der eine oder andere jetzt seinen Sixpack unter einer Schutzschicht aus Bauchspeck. Auch das Färben der Haare in diversen Grautönen war früher noch nicht en vogue. Manche verzichten in Teilbereichen gar auf das Tragen einer Frisur – wahrscheinlich zwecks der besseren Aerodynamik.

Auch zwei Senioren im reifen Alter gaben sich die Ehre: Zum einen Ernst Lackner (Gründungsmitglied des TSV Vaterstetten), der "kurz" für eine Stunde vorbeikommen wollte – und sich erst nach gut vier Stunden schweren Herzens von "seinen" Leichtathleten trennte. Zum anderen war auch Titel-Rekordler Guido Müller anwesend, der in den 80er-Jahren zu den Leichtathleten in Vaterstetten dazu gestoßen war und den damals 20-Jährigen über die Sprintstrecken die Hacken zeigte.

Ein Blick in die von Guido seit Jahrzehnten geführte Vereinsbestenliste zeigt, dass manche Damen und Herren vor rund 30 Jahren Duftmarken gesetzt haben, an denen sich die nachfolgenden Generationen bis heute die Zähne ausbeißen. Das gilt vor allem in der männlichen Jugend und bei den Mittel- und Langstrecken der Frauen. Bei den Männern bestehen auch nach mehr als 30 Jahren fast sämtliche Rekorde aus dieser Zeit.

Aufgrund der Nachfrage wurde kurzerhand beschlossen, auch nächstes Jahr das Treffen wieder in größerer Runde zu veranstalten – Tische sind bereits für den 28.12.2019 in der Landlust reserviert. Hoffentlich steuern nächstes Jahr auch andere Teilnehmer Bild- und Diamaterial von damals bei, denn die visuelle Rückblende sorgte für große Erheiterung – sowohl der Abgleich Frisur/Figur von damals/heute, als auch das Rätselraten, wer denn da noch auf dem Bild zu sehen ist.

Die Personen auf dem Gruppenfoto oben sind:

Knieend (v.l.): Axel Kettler, Stefan Rettenberger, Stefanie Roth, Günter Paul, Martin Fischer, Guido Müller, Birgit Geiger, Jan Greune. Stehend (v.l.): Peer Frieß, Cordula Koch, Markus Deliano, Mark Kettler, Christian Wever, Benno Siebs, Andi Mehl, Martina Hornung, Albert Süß, Karl Geiger, Helga Vilsmeier, Ernst Lackner, Thomas Dittmer, Helga Vetr, Elke Rothe-Moser, Romuald Strehl, Walter Vilsmeier, Benedikt Moser.

(Textbearbeitung: Christian Töpfer)