TSV Vaterstetten e.V. - Leichtathletik
Leichtathletik für Wettkämpfer, Leistungssportler und Freitzeitathleten

Die Jagd nach der Quali als Motivation

Jugendliche bei der Munich Challenge

05.08.2020 | von Christian Töpfer


Können wir die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft schaffen? Das war die Frage und die Motivation von vier  U16-Athleten vom TSV Vaterstetten, als es am 1. August zur „Munich Challenge“ im Dantestadion ging.

Bei Johanna Schönbrunner und Sophia Bretting lautete die Antwort: „Ja, geschafft.“ Johanna lief in der Altersklasse W15 über 100m nach 13,20 Sek. ins Ziel und wurde Vierte in einem 32 Teilnehmerinnen großen Feld. Über 80 m Hürden kam sie nach 12,63 Sek. ins Ziel, was Platz 6 bedeutete. Sophia lief in der Altersklasse W14 über die gleichen Strecken 13,54 Sek. bzw. 12,98 Sek. und wurde in der Gesamtwertung Vierte bzw. Siebte. Für beide Sprinterinnen bedeuteten beide Zeiten persönliche Bestleistungen, und beide dürfen bei der Bayerischen Meisterschaft starten.

Aus der Trainingsgruppe von Stefanie Roth waren zudem Nils Höhne und Sebastian Gussmann am Start, beide in der Altersklasse M15. Nils schaffte über 100 m die Quali mit einer Bestleistung von 12,17 Sek., was ihm nebenbei  Platz 2 bei der Munich Challenge einbrachte. Sebastian lief mit 12,38 Sek. (ebenfalls persönliche Bestleistung) auf Platz 4. Ihm fehlten achte Hundertstelsekunden für die A-Quali, aber seine Zeit könnte reichen, um über die B-Quali auch bei der Bayerischen Meisterschaft startberechtigt zu sein.

--> zu den kompletten Ergebnissen