TSV Vaterstetten e.V. - Leichtathletik
Leichtathletik für Wettkämpfer, Leistungssportler und Freitzeitathleten

Wichtige Hinweise zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Es geht wieder los – aber mit Einschränkungen

17.05.2020 | von Christian Töpfer


Thumb stadion vaterstetten Leichtathletik-Training im Stadion Vaterstetten ist wieder möglich. Aber nur, wenn die Beteiligten sich an die Vorgaben halten. (Foto: Christian Töpfer)

Nach der durch die Corona-Pandemie bedingten Pause hat die Leichtathletik-Abteilung in der KW 21 den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Dabei sind jedoch diverse Vorgaben einzuhalten.

Hinweis vorab:
Über Änderungen ab dem 8. Juni (weitere geplante Lockerungen im Sportbereich) informieren wir demnächst.


Damit im Stadion Vaterstetten wieder gelaufen, gesprungen und geworfen werden kann und dabei die Richtlinien für Hygiene und Abstand eingehalten werden, haben der Verband, die Gemeinde und der Verein verschiedene Vorgaben erlassen. Trainer und Sportler müssen sich genau ans Regelwerk halten, sonst schaden sie der Abteilung und dem Gesamtverein.

Folgende Vorgaben macht der BLSV (Auszug):

  • Ausübung nur allein oder in Kleingruppen von bis zu 5 Personen (4 Teilnehmer + 1 Trainer)
  • Kontaktfreie Durchführung
  • Keine Nutzung von Umkleidekabinen und Nassbereichen/Duschen
  • Konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen
  • Keine Zuschauer während des Trainings
  • Allgemeines Abstandsgebot (min. 1,5 Meter)

--> hier klicken zum Originaldokument

Weitere Vorgaben vom BLV (Auszug):

  • Die Gruppe ist während des Trainings in sich geschlossen. Ein Wechsel der Gruppe während einer Trainingseinheit ist für Teilnehmer und Trainer verboten.
  • Für jede Trainingsstätte werden die zugelassenen Personen (Teilnehmer, Übungsleiter) und Trainingseinheiten lückenlos dokumentiert. Dazu muss für jede Trainingsgruppe und in jeder Einheit eine Anwesenheitsliste mit Datum, Name und Telefonnummer und eine Bestätigung zur Symptomfreiheit geführt werden.
  • Eltern sollen die Sportstätte möglichst nicht betreten.
  • Darüber hinaus gibt es diverse detaillierte Vorgaben für das Sprint-, Lauf-, Sprung- und Wurftraining, die man hier nachlesen kann.

--> hier klicken zum Originaldokument

Weitere Vorgaben von der Gemeinde Vaterstetten und vom TSV Vaterstetten (Auszug):

  • Die Trainingsorganisation erfolgt zwingend über das Anmelde-Tool im Vereinsmanager. Die Einheiten müssen dort angelegt werden und die Mitglieder sind verpflichtet, sich dort anzumelden
  • Eine Teilnahme der Mitglieder am Training kann nur nach einer Anmeldung über das Anmeldetool stattfinden.
  • Teilnehmen darf nur, bei wem eine SARS-CoV-Infektion in den letzten 14 Tagen nicht nachgewiesen wurde.#
  • Teilnehmen darf nur, wer aktuell bzw. in den letzten 14 Tagen keine Symptome einer SARS-CoV-Infektion (Husten, Halsweh, Fieber/ erhöhte Temperatur ab 38°C, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, allgemeines Krankheitsgefühl, Muskelschmerzen) aufweist bzw. aufgewiesen hat.
  • Teilnehmen darf nur, wer in den letzten 14 Tagen kein Kontakt zu einer Person, die positiv auf SARS-CoV getestet worden ist, gehabt hat.
  • Insgesamt dürfen sich nicht mehr als 20 Spieler (also maximal vier Gruppen mit je fünf Athleten/Übungsleitern) gleichzeitig im Stadion aufhalten.


Was bedeutet das jetzt konkret?

Die Trainingsorganisation in der Leichtathletik-Abteilung des TSV Vaterstetten erfolgt bis auf Weiteres ausschließlich über das Anmeldetool des Vereinsmanagers. Jeder Trainer legt im Vereinsmanager für jede Trainingseinheit einen Datensatz an und lädt per Mail die Athleten zu genau diesem Training ein. Interessierte Sportler müssen sich dann über den Link in der Mail für die besagte Trainingseinheit anmelden. In jeder Trainingseinheit sind maximal vier Sportler erlaubt. Durch dieses Vorgehen kann der Verein sicherstellen, dass alle Trainings (auch rückwirkend) transparent dokumentiert und alle Teilnehmer erfasst wurden.

Somit findet also bis auf Weiteres kein „allgemeines“ Training statt, sondern es wird von den Übungsleitern individuell organisiert. Ohne Anmeldung über den Vereinsmanager darf kein Sportler trainieren! Wer unaufgefordert und ohne Anmeldung im Training erscheint, wird weggeschickt!

Überblick der Trainingsgruppen/Trainingszeiten

Für die verschiedenen Trainingsgruppen haben Gesamtverein und Gemeinde folgende Trainingszeiten erlaubt:

U14 (Trainerin: Rahel Vogt)
Montag, 16 - 17 Uhr und 17 - 18 Uhr (mit Pause von 10 Minuten für den Wechsel)
Donnerstag, 16 - 17 Uhr und 17 - 18 Uhr (mit Pause von 10 Minuten für den Wechsel)

U16 (Trainerin: Stefanie Roth)
Montag, 17 - 20 Uhr
Mittwoch, 17 - 20 Uhr

U18 (Trainer: Florian Cucu)
Dienstag, 18 - 20 Uhr
Donnerstag, 18 - 20 Uhr

U20/23 (Trainer: Florian Cucu)
Montag, 18 - 20 Uhr
Freitag, 18 - 20 Uhr

Sportabzeichen (Trainer: Martin Fischer)

Freitag, 18 - 20 Uhr

In allen Altersklassen und Gruppen ist eine vorherige Anmeldung über den Vereinsmanager zwingend erforderlich. In jeder Trainingseinheit sind maximal vier Sportler erlaubt.
Bei der U8, U10 und U12 findet bis auf Weiteres kein Training statt.

Weitere wichtige Hinweise:

  • Den Anweisungen der Übungsleiter ist stets Folge zu leisten.
  • Die Trainer bitten darum, dass jeder Sportler für den persönlichen Bedarf einen Desinfektionsspray ins Training mitbringt. Sportgeräte desinfizieren die Trainer.
  • Laut Stadionordnung hat der Übungsleiter Hausrecht. Somit dürfen die Trainer andere Personen (Zuschauer, Eltern, Personen, die einzeln trainieren) vom Platz verweisen.
  • Der Corona-Beauftragte des TSV Vaterstetten e.V. ist Kilian Drechsel (k.drechsel(at)tsv-vaterstetten.de).