Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
TSV Vaterstetten e.V. - Leichtathletik
Leichtathletik für Wettkämpfer, Leistungssportler und Freitzeitathleten

Zwei Doppelsiege im Hochsprung

Vaterstettener Jugend erfolgreich

06.02.2019 | von Stefanie Roth


Thumb niklas b%c3%b6hm und benedikt g%c3%b6rl munich indoor 2 2 2019 Hochsprung-Doppelsieg für den TSV Vaterstetten bei der M15: Benedikt Görl auf Platz 1, Niklas Böhm auf Platz 2 (Foto: Stefanie Roth)

Über 800 Teilnehmer aus knapp 100 Vereinen haben am 2. Februar in der Werner-von-Linde-Halle beim alljährlichen Munich Indoor teilgenommen. Der TSV Vaterstetten startete mit 16 Athleten aus der Altersklasse U18 und U16.

Thumb jonas schmei%c3%9fer und fabian beck munich indoor 2 2 2019 Hochsprung-Doppelsieg für den TSV Vaterstetten bei der M14: Fabian Beck auf Platz 1, Jonas Schmeißer auf Platz 2 (Foto: Stefanie Roth)

Schon 2017 und 2018 waren die Vaterstettener Jugend-Leichtathleten in der Altersklasse U18 durch hervorragende Leistungen im Hochsprung aufgefallen.  Auch die jetzt in der U16 startenden Sportler scheinen an diese Erfolge anknüpfen zu können, wie das jüngste Meeting zeigte.

Benedikt Görl gewann seinen Wettbewerb in der Altersklasse M15 mit persönlicher Bestleistung von 1,67 m, Fabian Beck war Sieger in der M14, ebenfalls mit neuer persönlicher Bestleitung von 1,58 m. Auch die zweiten Plätze gingen an Hochspringer vom TSVV: In der M15 schaffte Niklas Böhm 1,61 m, in der M14 überquerte Jonas Schmeißer 1,51 m.

Benedikt und Fabian waren aber auch schnell unterwegs. Benedikt kam über 60 m Hürden auf den 2. Platz, Fabian über 60 m auf den 3. Platz.

Über 200 m gehörte Paula Opitz zu den schnellsten Damen in der U18. Ihr Debut über diese Distanz gaben Helene Wetzel und Ella Kalkbrenner (beide ebenfalls U18), während Michael Roth (M15) über 60 m seinen ersten Wettkampf überhaupt absolvierte. Besonders erwähnenswert ist auch noch die persönliche Bestleitung von Emma Wedlich im Weitsprung der W15 mit 4,39 m. Auch die anderen Vaterstettener Leichtathleten nutzten die Möglichkeit, ihre Disziplinen in einer idealen Anlage unter Wettkampfbedingungen vor großem Publikum zu absolvieren.

(Textbearbeitung: Christian Töpfer)

--> zu den kompletten Ergebnissen