TSV Vaterstetten e.V. - Leichtathletik
Leichtathletik für Wettkämpfer, Leistungssportler und Freitzeitathleten

Bauarbeiten im Stadion Vaterstetten – die Folgen

Renovierung der Kunststoffbahnen und -anlagen

13.08.2018 | von Christian Töpfer


Thumb test Das Stadion Vaterstetten wird von September an renoviert.

Wegen der Renovierung der Leichtathletikanlagen im Stadion Vaterstetten wird es ab September 2018 zu weitreichenden Änderungen im Trainingsbetrieb kommen. Betroffen sind sämtliche Trainingsgruppen sowie die Sportabzeichen-Prüfung.

Jahrelang war es nur ein theoretisches Thema, im Winter 2017/18 gab der Gemeinderat dann grünes Licht für den Bau: Die längst überfällige Renovierung der Leichtathletikbahnen und -anlagen im Sportstadion Vaterstetten wird im September 2018 beginnen. Die Anlagen stammen vom Ende der 1970er bzw. Anfang der 1980er Jahre und sind an ihre Altersgrenze gestoßen.

In der KW 36 (ab Montag, den 3. September) werden die Bagger anrollen. Ein genaues Ende der Baumaßnahmen kann derzeit nicht vorausgesagt werden – es ist aber davon auszugehen, dass die Bauarbeiten bis Juni 2019 andauern werden.
Für die Leichtathletikabteilung des TSV Vaterstetten hat das weitreichende Konsequenzen: Von September 2018 bis Juni 2019 ist kein Trainingsbetrieb der Leichtathleten im Stadion möglich!

Die Abteilungsleitung und die Trainer haben für diesen Zeitraum nach Ausweichmöglichkeiten gesucht und in den umliegenden Gemeinden angefragt, ob die TSV-Leichtathleten dort vorübergehend Unterschlupf finden können. Folgende Lösungen gelten ab September (bzw. nach den Sommerferien):

  1. Die Trainingsgruppen ab U16 und älter werden im Sportstadion Zorneding (Adresse: Am Sportpark 4) trainieren. Genaue Termine werden demnächst auf unserer Homepage bekanntgegeben und sind bei den jeweiligen Trainern zu erfahren.
  2. Die Trainingsgruppen U14 und jünger werden auf den Sportanlagen des Gymnasiums Vaterstetten trainieren. Mehr dazu bei den Trainern und auf unserer Webseite.
  3. Das Ausweichen gilt für die Freiluft-Trainingsmonate September, Oktober, April (ab Ostern), Mai und Juni. In den Wintermonaten November bis März/April wird es die üblichen Trainingseinheiten in den bekannten Turn- und Sporthallen geben.
  4. Eventuell wird es darüber hinaus weitere Trainingseinheiten an anderen Orten geben. Das steht derzeit aber noch nicht fest.
  5. Auch das Senioren- und Sportabzeichen-Training wird in Zorneding stattfinden.
  6. Die Sportabzeichen-Prüfung am 13. September wird ebenfalls nach Zorneding ausgelagert. Weitere Infos dazu auf den Sportabzeichen-Seiten.

Die erforderlichen Bauarbeiten im Stadion Vaterstetten betreffen sämtliche Kunststoffanlagen („Tartananlagen“): die Rundbahnen, die Innenfelder in den Kurven und die seitlich gelegenen Allwetterplätze. Alle Elemente werden auch nach den Bauarbeiten etwa an der gleichen Stelle zu finden sein. Die einzig nennenswerte Änderung betrifft die Stabhochsprunganlagen auf den Allwetterplätzen, die aber nur genutzt werden, wenn Vaterstetten die Deutsche Mehrkampfmeisterschaft ausrichtet: Sie werden um 90 Grad gedreht. Übrigens werden die Umbauten auch genutzt, um das Netz beim Diskusring um etwa zwei Meter zu erhöhen und damit an die aktuellen Verbandsanforderungen anzupassen.

Weitere Infos gibt es im Bereich "Trainingsgruppen".