TSV Vaterstetten e.V. - Leichtathletik
Leichtathletik für Wettkämpfer, Leistungssportler und Freitzeitathleten

Der Weitsprung kostete den Podestplatz

TSV-Jugendliche bei der Bayerischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaft

18.02.2020 | von Christian Töpfer


Thumb jonas schmei%c3%9fer f%c3%bcrth 15 2 2020 Platz 4 im Vierkampf: Jonas Schmeißer (3.v.r.) haderte mit seinem Weitsprung. (Foto: Stefanie Roth)

Gute Platzierungen, aber das Stockerl knapp verfehlt – so kann man die Teilnahme der beiden TSVV-Jugendlichen an der Bayerischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaft am 15. Februar in Fürth zusammenfassen.

Thumb johanna sch%c3%b6nbrunner f%c3%bcrth 15 2 2020 Platz 5 im Vierkampf: Johanna Schönbrunner (3.v.r.) überzeugte im Weitsprung und im Hürdenlauf. (Foto: Stefanie Roth)

Jonas Schmeißer musste sich am Ende im Vierkampf der Altersklasse M15 mit dem unglücklichen 4. Platz zufrieden geben. Er kam auf 2.187 Punkte, nur 6 Punkte haben ihm zu Platz 3 gefehlt. Nach eigenen Aussagen hat er eine bessere Punktzahl beim Weitsprung verschenkt, wo er mit 5,25 m unter seinen Möglichkeiten geblieben ist.  Im Hochsprung hat er seine Bestleistung  vom Januar mit 1,67 m eingestellt, die 60 m Hürden und den 1.000-m-Lauf hat er gut gemeistert.

Johanna Schönbrunner ist erst im Herbst 2019 zum TSV Vaterstetten gewechselt und war dementsprechend motiviert. Das resultierte in zwei neuen Bestleistungen: Über 60 m Hürden war sie mit 9,65 s fast zwei Zehntelsekunden schneller als im Januar, mit 5,09 m schaffte sie eine deutliche Steigerung im Weitsprung. Der Hochsprung war solide, lässt sich aber auf das Fehlen einer eigenen Hochsprunganlage während des Wintertrainings zurückführen. Den abschließenden 800-m-Lauf lief sie taktisch gut. Am Ende kam sie im Vierkampf der Altersklasse W15 mit 2.051 Punkten auf Rang 5.

--> zu den kompletten Ergebnissen